Was passiert eigentlich während wir träumen?

…diese Frage ist für den Menschen mittlerweile so interessant, dass es die Traumforschung in die anerkannte Wissenschaft katapultiert hat. Nachdem Sie sich nun, dank der BonDorm Schnarchschiene, endlich wieder auf Ihren Schlaf und somit auch Ihre Träume konzentrieren können, ist dieser Artikel besonders interessant für Sie. Sollten Sie noch Fragen zu den Schnarchschiene Kosten oder der Anwendung haben, bitte zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!

Träume – Die umstrittenen Bilder

Träume hatten schon immer eine sehr spirituelle Rolle inne. Das Träume Bedeutung, ja gar Sinn besitzen, ist nach wie vor umstritten. Die Meinungen, was der Traum uns sagen will, gehen weit auseinander. Während die einen sagen, dass Träume lediglich der Ausdruck unserer körperlichen Zustände sind, meinen andere, dass diese Bilder, die uns im Schlaf erscheinen, unsere geheimen Wünsche sind. Mehrere Theorien sind im Laufe der Forschung entstanden: Manche behaupten, dass das Großhirn im Schlaf versucht Informationen zu sortieren und uns deshalb Bilder schickt. Oder ist der Traum lediglich die physiologische Antwort neuronaler Prozesse? Was der Traum im Endeffekt verursachen soll, ist bis heute nicht genau erforscht. Und das, obwohl wir jede Nacht ca. 2 Stunden mit dem Träumen verbringen.

Träume – Bedeutung medizinisch gesehen

Träume werden generell für eine psychische Aktivität des Gehirns gehalten, die während des Schlafs dafür sorgt, dass wir Situationen erleben oder beobachten. Es ist eine Art Erlebnis im Schlaf, das nicht nur visuelle, sondern auch emotionale Reize in uns weckt. Begleitet von Gefühlen finden wir uns während jeder Phase unseres Schlafes in einer irrealen Welt wieder, an die wir uns später nur schlecht erinnern. Das Bewusstsein ist in dieser Zeit eingeschränkt, jedoch werden Geräusche oder körperliche Eindrücke von außen wahrgenommen und in die Phantasiegeschichte des Schlafenden eingebunden. Somit nehmen z.B. Hunger, Schmerzen oder Harndrang Einfluss auf die Trauminhalte. Da kann es schon passieren, dass man im Traum dringend auf die Toilette muss und vom realen Harndrang sogar geweckt wird.

Die Traumtherapie, die Traumdeutung und die Traumanalyse sind eine weit verbreitete Methode, um Menschen von psychischen und physischen Krankheiten zu heilen. Im Zuge der Traumtherapie werden so genannte Klarträume zur Heilung bevorzugt. Hier werden Träumen Bedeutung und Sinn zugeschrieben. Während eines Klartraumes ist sich der Träumende darüber bewusst, dass er sich in einer surrealen Traumwelt befindet und kann seine Träume im besten Fall steuern.

Kinder und die Träume

Kinder, psychisch Kranke und Tiere haben einen anderen Bezug zu ihren Träumen wie gesunde Erwachsene. Während wir uns als Erwachsene bewusst sind, dass die Traumwelt nicht real existiert, glauben Kinder an die Monster im Kasten und die Hexe unter dem Bett. Auch bei Tieren wird vermutet, dass sie den Traum nicht von der Wirklichkeit unterscheiden können. Psychisch Kranke, zum Beispiel Patienten mit Korsakow-Syndrom oder Schizophrenie, verwechseln ihre Träume mit der Wirklichkeit und scheinen die Figuren aus ihren Träumen Bedeutungen zuzuschreiben und auch in der realen Welt wahrzunehmen.

BonDorm steht Ihnen bei Fragen zu Schnarchschienen zur Verfügung und klärt Sie gerne über das gesunde Schlafverhalten auf!

Copyright Hinweis: © Fotolia.com/Konstantin Yuganov