Schnarchmaske oder Schnarchschiene?

Schnarchen ist ein häufiges Phänomen. Es ist nicht nur lästig, sondern kann oft in einer Krankheit, wie z.B. die obstruktive Schlafapnoe, ausaten. Hierbei wird der verrutschte Unterkiefer, der für das Schnarchgeräusch verantwortlich ist, soweit in den Rachen geschoben, dass die Atemwege blockiert sind und es zu gefährlichen Atempausen kommt. Viele Betroffene benutzen daher eine sogenannte Schnarchmaske (auch Nasenmaske, Atemmaske oder CPAP-Maske genannt), um das Schnarchen und die Atemaussetzer zu verhindern. Jedoch hat so eine Schnarchmaske auch allerlei Nachteile. Wir möchten Ihnen in diesem Beitrag die Vorteile einer Schnarchschiene (Auch Schnarchspange, Schnarchstopper und Protrusionsschiene genannt) gegenüber einer Schnarchmaske aufzählen. Vielleicht ist eine Schnarchschiene die bessere Lösung für Sie, um das Schnarchen loszuwerden.

Schnarchmaske vs. Schnarchschiene

Schnarchmaske? – Vorteile der Schnarchschiene gegenüber einer Atemmaske

Sie bedeckt nicht das ganze Gesicht

Eine Schnarchmaske bedeckt fast das ganze Gesicht. Schließlich handelt es sich hierbei um ein Beatmungsgerät, welches Mund und Nase umschließen muss, um Luft zuführen zu können. Damit die Atemmaske fest sitzt, muss sie zudem um den Kopf geschnallt werden. Der Vorteil der Schnarchschiene ist, dass diese wie eine Zahnspange in den Mund eingesetzt wird und das Gesicht frei bleibt. Dadurch, dass Sie den Unterkiefer in die richtige Position bringt und folglich Atempausen verhindert, ist eine zusätzliche Beatmung nicht notwendig.

Sie wird maßangefertigt

Bei Bondorm erhalten Sie eine passgenaue Schnarchspange, die nach Ihrem Abdruck maßgeschneidert wird. Schnarchmasken gibt es zwar in verschiedenen Größen, jedoch werden diese nicht maßgeschneidert. So kann es sein, dass die Schnarchmaske während des Schlafens verrutscht.

Sie ist leise

Da die CPAP-Maske ein Beatmungsgerät ist, bringt sie meist Geräusche mit sich, die ebenfalls schlafstörend sein können. Da die Wirkung der Protrusionsschiene mechanisch erzeugt wird, entstehen hier keine unerwünschten Nebengeräusche. So ist für einen erholsamen und ruhigen Schlaf gesorgt.

Sie ist nie ,,undicht“

Oft ist es der Fall, dass eine Atemmaske undicht ist. Der Luftdruck kann sich dadurch verringern und die Wirkung des Geräts beeinträchtigen. Eine Schnarchschiene kann nie undicht oder derartiges sein.

Sie muss nicht eingestellt werden

Bei einer CPAP-Maske ist stets die richtige Einstellung vorzunehmen, damit sie auch ihre Wirkung entfalten kann. Bei einer Protrusionsschiene ist dies nicht der Fall. Diese sitzt immer gut und erfüllt ihren Zweck, ohne Einstellungen vorzunehmen. Dadurch ergeben sich auch beispielsweise keine trockene Nase oder ein trockener Mund, wie es bei der Schnarchmaske der Fall wäre.

Sie wirkt da, wo das Schnarchen entsteht

Während Schnarchmasken hauptsächlich für die Beatmung sorgen, packen Schnarchschienen die Ursache beim Schopf und verhindern, dass es körperlich erst zum Schnarchen kommt. Es ist also von Grund auf eine normale Atmung ohne Aussetzer gegeben.

Mit ihr kann man problemlos trinken und sprechen

Wenn man des Nachts mal Durst bekommt, kann man trotz der Schnarchspange schnell ein Gläschen Wasser trinken, denn der Mundinnenraum und die Zunge verfügen über genügend Bewegungsfreiheit. Auch Sprechen ist problemlos möglich. Eine Atemmaske muss man dafür erst abnehmen.

Schnarchmaske vs. Schnarchschiene – Fazit

Wie Sie sehen, verfügt eine Schnarchschiene, im Gegensatz zur Schnarchmaske, über viele Vorteile. Wenn auch Sie sich gerne eine Protrusionsschiene von Bondorm erwerben möchten, aber genauer über die Wirkungsweise aufgeklärt werden wollen und darüber, was noch zu beachten ist, so lesen Sie sich gerne durch unsere Website und unseren Blog oder lassen Sie sich persönlich von uns beraten.

Copyright Hinweis: © Fotolia.com/gearstd Copyright Hinweis: © Fotolia.com/sdw19 Copyright Hinweis: © Fotolia.com/anknv